Spitzenkandidat der CSU Oberpfalz und JU Bayern für die Europawahl am 26.05. – CSU Listenplatz 5

Europäer | Bayer | Oberpfälzer | Fichtelgebirgler | Brandner

Im Gespräch mit Weidener Schülerinnen und Schülern

Christian Doleschal im Gespräch

Beim „Speeddating“ in Weiden ging es nicht darum, die große Liebe zu finden. Vielmehr stellten sich Christian Doleschal und weitere Oberpfälzer Kandidaten für die Wahl des Europäischen Parlaments den Fragen von Weidener Schülerinnen und Schülern.

Selbstverständlich stießen die umweltpolitischen Vorstellungen der Kandidaten auf großes Interesse der Generation, aus der auch die Friday-for-future-Bewegung hervorgegangen ist. Christian Doleschal betonte, dass das Zusammenwirken auf europäischer Ebene weitere Chancen für eine umweltfreundlichere Zukunft bietet. Beim Aushandeln neuer Handelsabkommen mit China und weiteren Partnern müssten beispielsweise höhere Umweltschutzstandards eingefordert werden. Weiterhin bietet die Förderung der Entwicklung ressourcenschonenderer Technik Potenzial.   

Auch das Chaos rund um den Brexit oder die europakritischen Aussagen der Alternative für Deutschland zählten zu den viel diskutieren Themen. Viele Jugendliche teilten Christian Doleschal`s Sorge, um das Erstarken von Nationalisten und Rechtsextremen in Europa. Um dem Trend entgegenzusteuern erklärte er, dass man die Akzeptanz für die Europäische Union in der Bevölkerung erhöhen müsse. Dies könnte beispielsweise durch den Abbau von übereifernder Bürokratie oder durch die Idee, eines kostenlosen Interrail-Tickets für 18-Jährige, mit dem sie die EU-Staaten erkunden könnten, geschehen.

Christian Doleschal freute sich über das umfassende Interesse der Schülerinnen und Schüler. Abschließend erläuterte der 31-Jährige: „Es ist wichtig, Kanäle zu schaffen, in denen sich junge Menschen einbringen können. Die Jugendorganisationen der Parteien sind hier bereits gute Anlaufpunkte, die junge Menschen in ihrer Entwicklung zu freien und mündigen Bürgern, die auch Eigenverantwortung übernehmen bestärken.“